U16-Nachwuchsathleten überzeugen in Ludwigsburg bei den württembergischen Leichtathletik-Schülermeisterschaften

Clara Vermeiden mit ihrem Riesensatz über 5 Meter.

Sport-Unionler holen 3 Medaillen nach Neckarsulm – 2 Titel und 1 Silbermedaille

Die jungen Nachwuchssportler der

Sport-Union

drehten bei den WLV-Meisterschaften in Ludwigsburg mächtig auf und konnten bei sommerlichen Temperaturen mit 3 Medaillen und sehr guten Leistungen überzeugen.
Den Auftakt machten die beiden F-Kaderathletinnen

Clara Vermeiden und Tara Aykit

in der Altersklasse W14. Während Clara Vermeiden über 80 Meter Hürden vom Sturzpech verfolgt war und am Ende mit 12,67 Sekunden Platz fünf erzielte überzeugte sie trotz größerer Schürfwunden hinterher im Weitsprung. Dort knackte sie mit 5,19 Meter erneut die 5-Meter-Marke und gewann Gold. Tara Aykit zeigte über 100-Meter ihre Sprintklasse. Nach einem super Start im Vorlauf, knackte sie hier mit 12,89 Sekunden zum ersten Mal die 13-Sekunden-Marke. Im stark besetzten Endlauf konnte sie sich nochmal steigern und verbesserte ihre Bestzeit auf hervorragende 12,84 Sekunden, was ihr die Silbermedaille einbrachte. Der einzige männliche Starter,

Matteo Kozka

, überzeugte bei seinem allerersten 800-Meter-Lauf voll und ganz. In einem taktischen Rennen hielt er sich bis zur 600-Meter-Marke an Position 3 auf, ehe er zu einem überzeugenden Endspurt ansetzte, wo keiner seiner Konkurrenten folgen konnte. So holte er in 2.20,10 Minuten die Goldmedaille und den Titel der Altersklasse M14 nach Neckarsulm. (khl)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.