Württembergische Jugendeinzelmeisterschaft 2021

Da in diesem Jahr zur WJEM keine Qualifikationswettbewerbe ausgetragen werden konnten, mussten eine Bewerbung sowie die bisherigen sportlichen Leistungen über die Teilnahme entscheiden. Dabei fiel die Wahl auch auf zwei Neckarsulmer, die in Pforzheim in den Gruppen U18 und U16 bei je sechs Spielern um den Einzug zur Deutschen Meisterschaft kämpfen durften. Kevin Broncel erwischte in der U18 starke Gegner und hatte auf dem Papier einen deutlichen Spielstärke-Nachteil. Kevin spielte jedoch befreit auf und konnte durchweg mit seinen Gegnern mithalten. Zwei Rivalen brachte er dabei so sehr in Bedrängnis, dass er die Partien für sich entscheiden konnte. Mit 2 Punkten belegte er einen starken vierten Platz.
Mario Lohmüller startete in der U16 in einem starken und ausgeglichenen Feld. Die Partien waren hart umkämpft – jeder Spieler bot sein Können auf und hatte eine echte Chance auf den Turniersieg. Mario kämpfte im Spitzenfeld und lag in Lauerstellung zum Tabellenführer. Obwohl Mario den lange führenden Kontrahenten stoppen konnte, reichte es ihm schließlich nicht auf das Siegerpodest. Mit 2,5 Punkten kam er auf den sehr guten vierten Platz.
Beide Spieler konnten ihre Spielstärke steigern und dürfen mit Stolz auf dieses Turnier zurückblicken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.