Zwei Titel und ein vierter Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften in Frankfurt für Neckarsulmer Leichtathleten

Tabea Herzberg (Foto: privat)
Ein glänzende Ausbeute gab es bei den süddeutschen Meisterschaften in Frankfurt für die Neckarsulmer. Die Nachwuchsläuferin Tabea Herzberg stellte sich den 5000 Meter und lief taktisch wie vorgegeben. Mit Beginn des Schlusskilometers sprengte sie das Feld und brachte rund 50 Meter zwischen sich und ihre Konkurrentinnen. Mit einem sehr schnellen Schlusskilometer von etwa 3:10 sicherte sie sich in 17:44,04 den süddeutschen Meistertitel und erzielte einen neuen Unterländer Rekord.

Janine Binder trat in ihrem erst dritten 800m-Rennen an. Sie lief taktisch glänzend und konnte erneut in einem packenden Sprintduell auf der Zielgeraden die Oberhand behaupten. Im Ziel durfte sie sich über einen tollen vierten Rang auf Südebene und einer Bestzeit von 2:25,61 freuen.

Den Schlusspunkt lieferte dann die 4x400m-Staffel der Startgemeinschaft Heilbronn-Neckarsulm. Nach starkem Auftakt durch Lara Schimmelpfennig (NSU) und einem packenden Duell auf Position zwei von Romy Zschau (NSU) mit Anna Buchner (ULG) konnte Nicola Goller (TSG HN) sich als dritte Läuferin absetzen, so dass Alisia Freitag (ebenfalls HN) mit einer starken Schlussrunde den Sieg in 4:06,45 mit über zehn Sekunden Vorsprung nach Hause lief und den zweiten süddeutschen Meistertitel für die Neckarsulmer Leichtathleten perfekt machte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.