Leiterrettung und Kind vermisst - Übung an der Kita Mauseloch

Kurze Besprechung bei der Erkundung
Neudenau: Kindertagesstätte Mauseloch | Eine Übung an der Kita Mauseloch stand auf dem Plan der Feuerwehr Neudenau.

Nach Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges (TLF) standen eine Frau und ein Kind an einem Fenster des zweiten OG und riefen um Hilfe. Eine Leiterrettung wurde umgehend eingeleitet.

Noch während dieser Maßnahme stellte sich heraus, dass im ersten Stock ein Kind vermisst wird. Sofort wurde ein Atemschutztrupp, des zwischenzeitg eingetroffenen, Einsatzleitwagens (ELW1) zur Personensuche vorgeschickt. Je nach Verfügbarkeit, stellt der ELW1 einen weiteren Atemschutztrupp für das TLF. Im ELW1 sind dafür zwei Atemschutzgeräte verlastet.

Ein weiterer Trupp des nun eingetroffenen GW-Logistik wurde vom Eingang auf der Gebäuderückseite zur Brandbekämpfung ins zweite OG vorgeschickt, wo eine Küchenzeile in Brand geraten war. Der Trupp fand den Brandherd und löschte das Feuer.

Koordiniert wurde die Übung aus dem ELW1 heraus, wo der Funkkontakt zur Leitstelle gehalten und die Maßnahmen dokumentiert werden.

Bewährt hat sich das, in allen entsprechenden Einrichtungen, eingeführte Westensystem. Mitarbeiter der Kita tragen orange Warnwesten und die im Dienst befindliche Leitung eine gelbe Warnweste. So sind die Angestellten sofort für die Feuerwehr erkennbar.

Nach der Übung, fand eine Begehung der Einrichtung für alle Kräfte statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.