Klaus Ranger startet Kennenlern-Tour durch den Wahlkreis

Antrittsbesuch in Neudenau. Klaus Ranger MdL im Gespräch mit BM Manfred Hebeiß
Neudenau: Rathaus |

Seine Kennenlern-Tour durch den Wahlkreis Neckarsulm hat der frisch gewählte SPD-Landtagsabgeordnete Klaus Ranger mit einem Besuch in Neudenau begonnen. Bei einem Gespräch mit Bürgermeister Manfred Hebeiß kamen vor allem die Herausforderungen zur Sprache, von denen strukturschwache Kommunen angesichts hoher notwendiger Investitionen stehen.

So stünden in Neudenau Neu- und Umbaumaßnahmen in den Grundschulen und Kitas an, auch um den neuen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ab 2026 zu erfüllen. „Eine Entscheidung, die inhaltlich absolut zu begrüßen ist“, kommentiert Ranger. „Allerdings muss auch hier das Prinzip gelten: wer bestellt, bezahlt.“ Man müsse abwarten, ob die 3,5 Milliarden, die der Bund für Baukostenzuschüsse zugesagt hat, ausreichten oder ob das Land diese mit einem eigenen Programm flankieren müsse.

Bis Ende des Jahres will Ranger möglichst viele Personen und Institutionen im Wahlkreis persönlich besuchen. Aus seiner jahrzehntelangen ehrenamtlichen Arbeit im Sport weiß der Sozialdemokrat, dass das persönliche Gespräch durch nichts zu ersetzen ist und hat sich vorgenommen: „Ich will mich aktiv bei den Leuten melden und nicht warten, bis sie mit einem Anliegen zu mir kommen“, so Ranger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.