FC Union Heilbronn mit klarem Sieg gegen die SGM Neudenau/Siglingen

Neudenau: Sportplatz | Der FC Union Heilbronn gewann das erste Pflichtspiel der neuen Saison bei der SGM Neudenau/Siglingen. In der ersten Runde des Bezirkspokals hieß es am Ende 6:0 für unsere ADLER.

Dabei gelang ein Start nach Maß, denn bereits nach sieben Minuten erzielte Alperen Yilmaz das frühe 0:1, nachdem sich Stefan Gündisch und Mike Fredman auf der linken Seite durchspielen konnten und Alperen Yilmaz den Ball im rechten Winkel sehenswert unterbrachte. Die ADLER hatten viel Ballbesitz und schafften es immer wieder, schnell und direkt in die Spitze zu spielen. Die erste Chance der Gastgeber erfolgte in der 18. Minute, doch ein Schuss des Angreifers aus rund 25 Metern war sichere Beute für Schlussmann Leander Wallmann. Nachdem ein paar Standards der Gastgeber verpufften, erhöhte Zhelyazko Kalinov auf 2:0, als er einen langen Ball von Mike Fredman in der 26. Minute verwerten konnte. Nachdem ein Kopfball von Kalinov nach Flanke von Stefan Gündisch knapp übers Tor ging, folgte in der 28. Minute das 0:3. Erneut setzte sich Mike Fredman auf der linken Seite zurück, seinen Pass in den Rückraum schloss Kalinov überlegt ins lange Eck ab. Kevin Herrmann hätte zwei Minuten später erhöhen können, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze strich über das Tor. Ein schöner Spielzug bescherte dem FCU das 4:0. Gabor Lazar eroberte den Ball an der Mittellinie, spielte einen Doppelpass mit Kalinov und flankte den Ball in die Mitte, wo Alperen Yilmaz den Ball annahm und mit einem schönen Heber dem Torhüter keine Chance ließ. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit erzielte erneut Alperen Yilmaz mit dem 5:0 in der 45. Minute per Elfmeter.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum, die ADLER diktierten weiterhin das Spielgeschehen und versuchten nach wie vor, über die Außenbahnen Druck zu erzeugen. Einen großen Aufreger gab es allerdings in der 59. Minute: Nachdem Alperen Yilmaz und sein Gegenspieler aufgrund einer Meinungsverschiedenheit gelb sahen, spielte unser Youngster den Ball im Sinne des Fairplays zum gegnerischen Torhüter. Weil der Ball allerdings noch nicht freigegeben wurde, zückte der Schiedsrichter unmittelbar die gelb/rote Karte, sodass die ADLER fortan in Unterzahl agieren mussten. Dennoch behielt der FCU die Oberhand und kam immer wieder gefährlich an den Sechzehner, ohne sich jedoch die ganz großen Chancen herauszuspielen. Der eingewechselte Adama Balde verpasste eine scharfe Hereingabe in der 70. Minute knapp, ein Torschuss von Salvatore Climaco ging knapp am langen Pfosten vorbei. Glück hatten die ADLER in der 74. Minute, als Leander Wallmann nach einem Standard sein ganzes Können aufbieten musste, um den Anschlusstreffer zu verhindern. Nachdem die faire SGM eine weitere Chance vergab, war es Adama Balde, der mit dem 6:0 in der 88. Minute den Schlusspunkt setzte.

Insgesamt war es besonders in der ersten Halbzeit eine gute Leistung der jungen Mannschaft. In der zweiten Runde trifft man nun am 3. Oktober auf die SGM MassenbachHausen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.