IT Franken glänzte beim Roba – Klostercup als bestes Team in der Disziplin „Kata“

Betreut wurden die erfolgreichen Athleten des IT Franken von, siehe Foto v.l.n.r.: Ilona Ilzhöfer, Steffen Denzer, Achim Henn, Moni Henn, Katrin Spatzier, Angelika Böhrer
Der Karatenachwuchs aus Baden-Württemberg und den angrenzenden Bundesländern traf sich zum „Roba – Klostercup“ in Maulbronn.
Gut betreut von Angelika Böhrer, Ilona Ilzhöfer, Katrin Spatzier, Steffen Denzer, Moni und Achim Henn setzte sich das IT Franken des TSV Neudenau mit 5x Gold, 4x Silber und 1x Bronze wieder an die Spitze im Medaillenspiegel der Disziplin „Kata“.
Zum Turnierauftakt zeigten die Kata Teams ihr Können:
Nick Henn, Neal Denzer, Sebastian Stadelmaier wurden ihrer Favoritenrolle wieder einmal mehr als gerecht und belegten den 1. Platz bei den Jugend/Junioren Kata Teams.
Bei den Kinder/Schüler Kata Teams machten die Teams des IT Franken die vorderen Plätze unter sich aus: IT Franken 1 mit Aaron Henn, Lilian Binöder, Lennert Ilzhöfer erkämpften sich Gold vor ihren Teamkollegen IT Franken 2 mit Jonas Stadelmaier, Eric Grasmeier, Tom Keller.
Auch bei den Kata-Einzeldisziplinen konnte das IT Franken voll punkten:
Die Goldmedaille erkämpften sich Eric Grasmeier (Mini Kids), Tom Keller (Kinder bis 7. Kyu) und Lilian Binöder (Junioren). Über Silber durften sich Jonas Stadelmaier (Kinder ab 6. Kyu), Aaron Henn (Schüler) und Neal Denzer (Jugend) freuen. Bronze ging an Sebastian Stadelmaier (Schüler). 5. Plätze belegten Lennert Ilzhöfer (Schüler) und Nick Henn (Jugend).
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.