24 Stunden im Dienst mit der Jugendfeuerwehr

Neuenstadt: Feuerwehrmagazin |

Für die meisten Jugendfeuerwehrler ist es das Highlight des Jahres, sich einmal wie bei der Berufsfeuerwehr zu fühlen. Am vergangenen Wochenende traf sich daher die junge Truppe und machten aus dem Feuerwehrhaus eine ständig besetzte „Wache“

Nach dem Dienstbeginn stand als erstes die Einteilung der Fahrzeuge und die Dienstbesprechung für die jungen Floriansjünger an. Hier folgte auch gleich der erste Alarm und die Feuerwehr wurde zu einer Personensuche an den Kocher gerufen. Auch kleinere Einsätze wie ein Wasserschaden sowie eine Ölspur gehörten am Nachmittag zum Tagesgeschäft. Zu den Abendstunden wurde die Feuerwehr aus einmal zu einem Feuer, welches sich nur als Kleinbrand herausstellte, nach Kochertürn gerufen. Mitten in der Nacht ereignete sich ein Verkehrsunfall, auch dieser wurde von der Jugendfeuerwehr unter Einsatz von schwerem Gerät mit Schere und Spreizer abgearbeitet. Auch in den Nachtstunden war der Notruf immer besetzt und die Feuerwehr auch während der Nachtruhe „einsatzbereit“.
Es standen am Tag natürlich nicht nur die Einsätze im Vordergrund, es wurde gemeinsam Sport getrieben, die Fahrzeuge in Stand gehalten und die Freizeit gemeinsam verbracht.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.