Besuch und Führung im Museum Schafstall in Neuenstadt

Hubert Sawatzki der Museumsleiter bei der Einführung
Neuenstadt: Museum im Schafstall | Hubert Sawatzki der Museumsleiter präsentierte dort bis Ende Januar über 160 Werke von 15 französischen Künstlern. Er gab uns eine kurze Einführung über seine Arbeit und die Entstehung bzw. Wandlung des Gebäudes. Aus einem alten Schafstall aus dem 18. Jahrhundert ist nach 1991 ein kleines, liebevolles Museum entstanden. Dr. Bernhardt Stumpfhaus, Kunsthistoriker, führte durch die Ausstellung und erklärte in hervorragender Fachkenntnis viel kleine Details der Bilder. Die ausgestellten Gemälde werden dem Fantastischen Realismus zugeordnet. Sie reichen zurück bis hin zu den Meistern des späten Mittelalters. Der Fantastische Realismus ist keine Bewegung an sich, er begründet keinen Stil aus sich selbst, sondern bildet vielmehr eine vertikale Achse in der gesamten abendländischen Kunst. Die ausstellenden Künstler zählen die größten Meister der Vergangenheit zu ihren Vorbildern. Dennoch handelt es sich um individuelle, selbständige Künstler, die nur Höchstleistungen und Traum als ihre Lehrmeister akzeptieren. Sie malen was sie sehen oder etwas sie träumen. Sie breiten ihre Schätze aus und laden dazu ein, in ihre fantastischen Welten einzutauchen und diese zu erobern. Das haben wir gemacht und waren nach den zwei Stunden doch sehr beeindruckt von dem Bilder- und Erklärungsangebot im Schafstall.  Tolle Sache! 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.