Die Kirche bleibt im Dorf

Sicherlich kennen viele diese Fernsehserie um Pfarrer Köster und um die Dörfer Ober- und Unterrieslingen in Schwaben.

Gedreht wurde diese Serie, die ich so gerne angeschaut habe, weil es eine absolut tolle Serie ist, in Ingersheim genau im Schloß Kleiningersheim.

Manchmal machen wir mit den Rädern eine kleine Tour dorthin, die wir auch je nachdem ausbauen, so sind wir heute gegen Abend geschwind die 25 Kilometer von Tamm aus nach Kleiningersheim am Schloß vorbei und dann weiter über Mundelsheim wieder in den Bietigheimer Först, über die Salenkanzel von der aus man einen wunderbaren Blick auf den Neckar und die Schleuse von Hessigheim hat.

Weiter dann über Besigheim und den Enztalradweg vorbei an der Bahnstecke Stuttgart-Heilbronn. An der noch ein Teilstück der alten Eisenbahnbrücke als Denkmal steht, auf der ich immer mit dem Dampfzug zur Oma nach Heilbronn und dann mit dem Bus nach Cleversulzbach gefahren bin,
Mich hat diese Brücke über die Enz damals schon sehr beeindruckt und ich hatte immer Angst, dass sie nicht hält.

Vom Schloß Ingersheim aus hat man einen wunderbaren Blick auf den Neckar und in die weitere Gegend. Nach Pleidelsheim und noch weiter.

Auch befindet sich auf dem Weg ein Schmetterlingsgarten auf dem die verschiedensten Schmetterlinge anzutreffen sind. Wir haben heute einen Heuhechelbläuling gesehen.
Gesehen auch die Saat-Luzerne, Medicago sativa, die die Schmetterlinge auch anzieht.
Die Saat-Luzerne gehört zu unseren wichtigsen Grünfutterpflanzen und verbessert als Stickstoffsammler den Boden.

Ein Meer von unterschiedlichsten Blumen und eine Totholzanlage, die gerne von Lehrern und Schülern besucht wird. Umrahmt von Weinbergen lässt es sich dort eine gewisse Zeit gut aushalten.

Ja, klar und genau diese Eidechsen sind es, die das Projekt Stuttgart 21 wieder mal ins Stocken gebracht haben.

Ja und im Bietigheimer Forst hat uns ein ganz besonderer Förster begrüßt.




0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.