EMG - Theatergruppe bei den Schultheatertagen 2019 in der Götzenburg

Was ist Gerechtigkeit? Was ist rechtens? Kann Recht gerecht sein? Diese Fragen stellten sich sechs verschiedene Schultheatergruppen der Region, als die AIM Heilbronn und die Burgfestspiele Jagsthausen zu Beginn dieses Schuljahres den Startschuss für die ersten Schultheatertage gaben. Mit dabei auch der Literatur- und Theaterkurs des Eduard-Mörike-Gymnasiums Neuenstadt.
Nach einem Jahr langer Vorbereitung war es dann am 16. und 17. Juli endlich soweit. Die Theatergruppen stellten auf der Jagsthausener Freilichtbühne ihre teils selbst geschriebenen Stücke vor. Die Kursstufenschüler aus Neuenstadt hatten sich für eine Kurzfassung des Dramas „Die 12 Geschworenen“ entschieden und in Verbindung mit selbst geschriebenen Szenen eine überzeugende Collage erstellt. In der Woche zuvor war schon ihre Premiere beim ersten Kulturabend am EMG in Neuenstadt erfolgreich über die Bühne gegangen. Aber die Kulisse der Götzenburg stellte die Gruppe um Enrico Bender, Lisa Bez, Nicolas Dittrich, Antonia Geiger, Max Hanke, Marcus Lamb, Alina Michaelis, Madita Müller, Marie Rückert, Noah Schaffner und Melanie Weiß vor neue Herausforderungen. Eine riesige Bühne, lange Wege und die hohen Zuschauerränge flößten den Schauspielern Respekt ein. Doch gute Vorbereitung und Spielfreude ernteten am Ende den wohlverdienten Applaus. Eine überaus gelungene Vorstellung rundete die Schultheatertage ab.
Die Schülerinnen und Schüler nehmen neben dem Bühnenerfolg außerdem tolle Erfahrungen aus den an den beiden Tagen angebotenen Workshops zu Themen wie Improvisation, Kostüm, Tontechnik, Choreographie und Tanz sowie Rollenentwicklung mit. Das macht Lust auf weitere Theaterarbeit im kommenden Schuljahr. Das nächste Projekt kann kommen!

F. Schäffler, Leiterin der Theater-AG am EMG
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.