Führung durch die Gemüsesaft (GESA) GmbH

Herr Stahl-Gaumann erläutert die Gemüsesaftproduktion
Auf große Resonanz stieß das Angebot des Vereins "Kultur im Dorf - Miteinander-Füreinander" e.V. Kochertürn für eine Führung durch die GESA Gemüsesaft GmbH im Industriegebiet in Neuenstadt-Stein. Herr Rudi Stahl-Gaumann, seit den Anfängen der Firma in den 80ger Jahren im Betrieb angestellt, teilte gerne sein umfangreiches Wissen zur Geschichte und Tätigkeit der GESA mit den Besuchern. Hinter einem recht unscheinbaren Hof verbirgt sich in den anschließenden Hallen einer der großen Gemüsesafthersteller Deutschlands mit einer Jahresproduktion von ca. 14 Mio. Litern. Diese umfasst viele verschiedene Saftsorten, z. B. Karotten- oder Rote-Beete-Saft, die im Tanklager mit 240 Edelstahltanks (die bis zu 56.000 Liter fassen!) steril und kühl gelagert werden, bis sie in Tankzügen oder Containern zu Abfüllbetrieben in ganz Europa und auch nach Übersee verschickt werden. Das gewaschene Gemüse wird erhitzt und anschließend in Saft und Trester getrennt. Der Saft wird wegen der besseren Haltbarkeit milchsauer vergoren oder mit Zitronensaft angesäuert, eingelagert und später an die Kunden ausgeliefert.
Über 95% der Produktion stammt aus biologischem Anbau, sodass die GESA biozertifiziert ist.
Nach Beendigung der Führung stellte eine Teilnehmerin begeistert fest: „Das war mega-interessant!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.