Rückblick Wanderung Harthäuser Wald vom 21.11.2021

Neuenstadt: Aldi-Parkplatz | Die OG Neuenstadt vom Schwäbischen Albverein hatte zur Wanderung im Harthäuser Wald eingeladen. 24 hochmotivierte Wanderer und der Vereinshund trafen sich und in Fahrgemeinschaften hat man den Weg nach Lampoldshausen angetreten. Bei recht spätherbstlichen Temperaturen und Wetterbedingungen startete man. Es ging vorbei an den ersten Windrädern des Windparks Harthäuser Wald – die von der Größe her beeindruckten. Einzelne Detailinformationen zum Aufbau der Anlagen wurden gegeben. Vorbei an der Schinderhütte (bezeichnet das meist einsam gelegene Haus des Sxhinders (Abdeckers) ging es anschließend bergab zur DLR im Langen Grund. Auch für einheimische Wanderer ist diese Anlage doch beeindruckend.
Nach einer kurzen Rast ging es entlang des Stellweges zum Wasserturm von Lampoldshausen. Hier haben wir erfahren dass man so viele Quellen hat, dass kein Bodenseewasser zur Wasserversorgung nötig sei. Der Weg dorthin hat manche Schuhe überfordert, aber das tat der guten Stimmung keinen Abruch. Nach vorliegenden Informationen hätte man von hier einen wunderbaren Panoramablick bis nach Löwenstein haben können, das war heute leider nicht so.
Umso schöner war dann die Einkehr im Gasthaus in Lampoldshausen und alle waren froh sich aufwärmen zu können und haben die gute Küche genossen. Nach dem Mittagessen ging es zurück zu den Fahrzeugen, bei angeregten Gesprächen war der Rückweg kürzer als gedacht. Insgesamt haben wir 12 km zurückgelegt. Hinsichtlich der Wetterbestellung hat der Wanderführer nicht gänzlich versagt es blieb zumindest von oben trocken. Es war wieder eine gelungene Wanderung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.