Dornige Hauhechel (Ononis spinosa)

Sie wächst hier besonders auf magerem Rasen, Wegrändern und ich finde, diese Pflänzchen so wunderschön. Als Schmetterlingsblütengewächs begleitet sie mich
immer wieder am Wegrand ins Monrepos. Dort gibt es ganze Felder davon.

Im Volk hieß diese Pflanze früher "Weiberkrieg" da sich die Röcke der Frauen in den Dornen verfingen und diese deshalb mit der Pflanze auf "Kriegsfuß" standen.
"Hauhechel" leitet sich von "Heuhechel" ab, man verglich die dornigen Äste mit einem Metallrechen, an dem Halme hängen bleiben.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.