Eisenkraut (Verbena officinalis)

Ich war erstaunt, als ich neulich am Wegrand dieses Eisenkraut gesehen habe, kannte ich es doch gar nicht. Ich habe schon davon gehört, aber gesehen noch nicht.
Foto gemacht und zuhause mal nachgesehen.

Ich finde es ist ein zauberhaftes Blümchen, das sich auch in einer schönen, schlanken Vase sehr gut macht.

Gelesen habe ich, dass, wenn man sich  einen Stängel Eisenkraut in die Jackentasche steckt, man diplomatische Entscheidungen trifft, wäre das nicht mal was für Politiker?

Bei der Eisenverhüttung gab man hier mancherorts dieses Kraut in die Schmelze. Der in ihr - wie in jeder anderen Pflanze enthaltene Kohlenstoff - härtete das Metall. Im 16. und 17. Jahrhundert galt die Pflanze als "Kopf- und Wunderkraut", heute findet man sie nur noch in Hustenmitteln.

Interessant ist es die Pflanze anzuschauen. Die Blütenstände verlängern sich während der Blütenzeit sehr stark. Die Blüten sind etwa 3-5mm lang und blasslila.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.