Eselsdistel (Onopordum acanthium)

Als ich sie vor Jahren zum ersten Mal sah, war ich schon beeindruckt, wie sie da vor mir stand und ihre wundervollen weißen Blätter ausbreitete. Diese Blätter lassen sich wunderbar trocknen und in der Herbst- bzw. Weihnachtsdeko verwenden. Auch sonst ist es eine interessante Pflanze.
Die Eselsdistel ist eine zweijährige krautig Pflanze, die bei uns hier vereinzelt wächst.
Im ersten Jahr wird eine Blattrosette gebildet. Im zweiten Jahr kann sie Höhen von 0,5 bis 3 Meter erreichen. Diese Blattrosette ist immer wieder spannden anzusehen.

Sie kommt in Europa und Kleinasien und auch in vereinzelten Gebieten Rußlands vor.
Diese Pflanze gilt in den USA als eingeschleppte invasive Pflanze und wird hier als Unkraut bekämpft.

Sie bevorzugt trockene Sommer auf sandigen Lehm- und Kalkböden. So kommt sie in Deutschland und angrenzenden Ländern als Ruderalpflanze z. B. am Wegrand (daher „Wegdistel“ im Niederländischen), auf Verkehrsinseln, Trockenwiesen und Feldern vor. In Teilen ihres Lebensraumes ist sie eine gefährdete Pflanze. Eher Temperatur und Feuchtigkeit als der Nährstoffreichtum des Bodens bestimmen die ökonomische Leistung dieser Pflanzenart.

Dieser Hemikryptophyt, das sind Pflanzen, wie z.B. die Herbstzeitlose sind Pflanzen, deren Überdauerungsknospen an der Erdoberfläche liegen. In der Regel sind diese von Schnee, Laub oder Erde als Witterungsschutz bedeckt.

In Schottland wird diese Distel auch Schottische Distel oder Baumwolldistel genannt.
Das kommt von ihrem baumwollartigen Samen und sie ist auch seit dem 13.  Jahrhundert Wappenpflanze Schottland und der Stewards.

Die Legende besagt, dass ein barfuß laufender Wikinger bei einem nächtlichen Angriff durch die stechenden Dornen der Eselsdistel entdeckt und der Angriff abgewehr werden konnte.
Der Distelorden (Order of Thistle) ist der älteste und höchste Orden Schottlands.

Die Rückseite der 1-Pfund-Münzen, die 1984 und 1989 geprägt wurden, ziert die Eselsdistel, wie auch 1968 bis 2008 die Rückseite der 5-Pence- Münze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.