Gewöhnliches Seifenkraut (Saponaria officinalis)

Mir gefällt es sehr gut, das Seifenkraut und man kann es sogar zur Blumendekoration verwenden.

Hier blüht es überall und es ist hübsch anzusehen und man kann wunderbare Blumenarrangements damit machen.

Wo kommt es vor z.B. an Flussufern, Wegen, auf Schuttplätzen, Dämmen, Ödland.
Vor allem auf nährstoffreichen, steinigen oder sandigen Böden.

Es verbreitet sich hier auf den sandigen Böden am Weg zum Monrepos und zur Hochzeitswiese in Freiberg am Neckar.

Wurzel und Wurzelstock enthalten 2 - 5 Prozent Saponine. Sie dienten früher als Seifenersatz, da sie zusammen mit Wasser einen Schaum bilden und Waschkraft entfalten. In der Medizin helfen sie zähen Hustenschleim zu verflüssigen. Größere Mengen führen allerding zu Erbrechen.

Häufig sind die Staubbeutel der Blüten sind nicht Gelb vom Blütenstaub, sondern durch die Sporen eine Pilzes schwarzviolett
1
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.