Heupferdchen Mäxle vom Eglsee

Es ist schon toll, was man hier bei uns und im Umkreis für eine wundervolle Flora und Fauna hat.
Man erlebt nicht nur im Leudelsbachtal, am Neckar, im Pleidelsheimer Wiesental,
oder aber am Altneckar soviel Schönes, das man entweder zu Fuß, sondern auch mit dem Rad erreichen kann. Wir wohnen hier schon schön.

Heute war ich mit meiner Seniorin eine Runde gehen, das Wetter war heute nachmittag erträglich und sie geht mit Vorliebe zum Eglsee hier in Tamm, denn sie wohnt gleich nebenan im Alten- und Pflegeheim Kleeblatt.
Der Eglsee ist ein ausgetrockneter See, in dem sich Kleingartenanlagen befinden.
Viele Wiesenstücke, die zur Frischluftschleuse erklärt worden sind und die Anlage läuft als "Bürgerpark". Der Bürgerpark ist nicht groß, aber zum spaziergehen und zum gucken ist er prima. Man kann sich auch wundervoll dort aufhalten und ich habe sogar schon mal einen Milan gesehen.  Ist sehr selten, man sieht hier aber sehr viele Bussarde kreisen und die Gemeinde hat einen Steinhaufen, in dem sich viele Kleinlebewesen tummeln, sowie die Bienenhotels angebracht.

Meine Seniorin ruht sich zwischendurch immer auf der Bank aus und ich habe meist die Camera dabei und fotografiere. 
Heute wollte ich Bienen fotografieren, das ist mir aber nicht gelungen, die waren wohl irgendwo zu Besuch und ausgeflogen, aber mein Auge sah ein Heupferd und das saß vor einem Eingangsloch.

Das Heupferd mußte ich haben, schnell mein anderes Objektiv draufgeschraubt und dann habe ich fotografiert. Ich habe zwischendurch immer gesagt: "lieber Gott, bitte, lass das Tierchen sitzen!"
Es hat was genützt, denn nachdem ich fertig war, ist das Tierchen auf und davon.

Aber ich bin doch ein wenig stolz, dass es mir geglückt ist und ich mein Mäxle habe.

Die Heupferde stellen eine Gattung innerhalb der Familie der Singschrecken und der Überfamilie der Laubheuschrecken dar.

Ich finde, dass das Mäxchen lacht!! ;-)))
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.