Pablo Neruda

Die Königin

Ich hab dich zur Königin ernannt.
Größere gibt es, größer als du.
Reinere gibt es, reiner als du.
Schönere gibt es, schöner als du.

Doch du bist die Königin.

Wenn du durch die Straßen gehst,
erkennt dich keiner.
Niemand sieht deine Krone aus Kristall, niemand schaut
den Teppich aus rotem Gold,
den jeder Schritt von dir betritt,
den Teppich, der gar nicht da ist.

Und wenn du erscheinst,
rauschen alle Flüsse
in meinem Körper auf, rütteln
die Glocken am Himmel,
und ein Hymnus erfüllt die Welt.

Nur du und ich,
nur du und ich,
meine Liebe,
hören ihn tönen.

Pablo Neruda


Dieses Gedicht schrieb der chilenische Schriftsteller Pablo Neruda für seine Frau
Mathilda, die er sehr liebte.

Wer den spanischen Text kennt, weiß, dass das Gedicht noch viel schöner in der Originalsprache ist.

Pablo Neruda wurde am 12. Juli 1904 in Parral/Chile geboren. 1971 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.
Er starb unter bis heute noch nicht gekärten Umständen am 23. September 1973 in
Santiago de Chile an Herzversagen.

Seine Gedichte und Bücher mag ich sehr, dieses Gedicht und der Sonnenuntergang am Monrepos bei Ludwigsburg vor einiger Zeit haben mich dieses Gedicht wieder lesen lassen.
0
1 Kommentar
Katja Bernecker aus Heilbronn | 07.06.2018 | 08:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.