AireLatino im Kulturbahnhof

AireLatino mit (von links) Andrej Lebedev, Martin Romero und Branko Arnsek.
Neuenstein: Kulturbahnhof | Die dreiköpfige Formation "AireLatino" bereicherte das schon traditionelle Kulturfrühstück. Dabei entführte das Weltmusiktrio auf eine musikalische Reise durch Südamerika, in die Heimat des Bossa Nova, Samba, Choro, Son Cubano, Cha-Cha, Bolero und der Milonga.
Das Programm bestand aus Instrumentalstücken und Gesangstiteln mit überwiegend fröhlichem, beschwingt-rhythmischem Charakter. Die komplexen eigenen Arrangements und Kompositionen waren äußersdt rhythmisch, jazzig, ausdrucksstark und einfühlsam. So klangen selbst bekannte Titel von „Buena Vista“, Sting, Jobim oder Powel bei AireLatino erfrischend neu und "unerhört". Das Konzert nach dem reichhaltigen Homemade-Frühstück war inspirierend und voll feiner, handgemachter südamerikanischer Musik. Auf der kleinen Bühne standen bei AireLatino der humorvolle Andrej Lebedev (Gitarre, Tres Cubano), Martin Romero mit kolumbianischen Wurzeln (Latin-Percussion, Gesang) und Branko Arnsek (Bass, Perkussion, Background-Vocal).
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.