blühendes Leben im sonnigen Dörfchen

Neuenstein: TSV Kirchensall - Kirchensall | Die Sonne erstrahlte das Dörfchen so wunderschön. Die herrliche Natur und die historische Gebäude von heute ist das schönste was in Mangoldsall zu bieten hat. Das Rathaus ist heute noch zuerkennen, mit den Rundbögen. Jetzt ist es eine tolle Villa daraus geworden. So erzählte Elke Bauer und lebte seit 47 Jahren in Mangoldsall. Sie erhält als erste, die Wasserspeise im Garten, von einer Tiefe bei 7,5 m unterirdisch. Den Garten richtete sie harmonisch und sehr idyllisch her. Das Landleben war verloren, dafür gab es, ein althistorisches neugebautes Kühlhaus im fachwerkischen Stil. Ein kleines Pferdegestüt gibt es noch. Das Knechtshaus stand in uralten Zeiten und ist neu restauriert worden. Auch die alten Scheunen die nicht mehr bewohnt werden können; wurden abgerissen und die jungen Familien bauten neue Häuser um hier leben zu können.
Wenigstens gibt es ein ehemaliges Dorfgemeinschaftshaus das viele Jahren einst hier heute noch steht. Gegenüber steht das Neue Dorfgemeinschaftshaus der seit über 10 Jahren aktiv ist. Das älteste prachtvolle Villa mit 120 Jahren, ist das bezauberndste im sonnigen Dörfchen Mangoldsall. Herr Weidner hatte das ganze Haus bearbeitet; angefangen mit den Balustraden am Dach selbstgebaut und danach die Holzstreben eingesetzt und bemalte das gepflegte Wohnhaus und lebte 39 Jahren darin. Ein bürgerlicher Einwohner erzählte, dass ein 94jähriger, jeden Tag eine Stunde spazieren geht, der Autofahren kann und mit dem Camper unterwegs im Urlaub ist. Ernst Maurer wurde in Mangoldsall geboren und lebte in Tannen mit seiner Familie. Er ist der Vorstand vom Männergesangverein Neuenstein. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.