Die renovierte Marienkirche zu Kirchensall

Neuenstein: Ev. Marienkirche - Kirchensall | Im Jahr 2012 wurde das Innere der Marienkirche renoviert.
Erbaut wurde sie nach dem Patronatsrecht des Fürsten Ludwig Friedrich Karl, Fürst zu Hohenlohe Neuenstein - Öhringen (1765-1805) im Jahre 1769 vom Steinhauser und Hofmaurer Andreas Laidig aus Öhringen - Cappel.
Das Hauptstück ist die Kanzelwand. Genannt als "Markgräfler Wand", die Anordnung von Altar, Kanzel und Orgel übereinander. Die Kanzel ist nicht auf der Seite in der Kirche. Beide Altar und Kanzel sind nun auf einer Linie, der Mittelachse des Gotteshauses. Dass dabei die Kanzel über dem Altar steht, hat auch mit der Selbsteinschätzung reformatorischer Glaubenserkenntnis, also mit der Wertschätzung des Wortes Gottes vor dem Sakrament zu tun.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.