Fingerhut - Freundinnen - Frühstück

Neuenstein: Stadthalle | Fingerhut-Freundinnen-Frühstück
Stimmungsvoll, einladend und voller Leben war es in der Stadthalle Neuenstein bereits um 8:30 Uhr beim Frühstückstreffen für Frauen. Die Moderatorin des Vormittags, Susanne Rist, Kirchensall, „diagnostizierte“ schon vor dem Frühstück verschiedene Krankheiten im Publikum. Trotz unterschiedlicher Diagnosen fiel das jeweils „selbst zu zahlende Rezept“ ähnlich aus. „Nehmen Sie sich eine Freundin, dann schaffen Sie das!“ Was gute Freundschaften auszeichnet, wie sie gelingen und welcher Einsatz dafür zu leisten ist, erläuterte die Referentin Birgit Fingerhut (Campus für Christus, Berlin) nach einem reichhaltigen Frühstück und stimmungsvoller Musik (Klavier und Saxophon) in unterschiedlichen Facetten.
Wichtig war der Seelsorge- und Internetberaterin, dass in einer Gesellschaft, mit hohem Anteil an Singlehaushalten und Einsamkeitserfahrung eine Freundschaft besonders wertvoll sei. Nur „wer Freunde will, muss sich auch selbst als Freund erweisen.“ Als einen stabilen Freund nannte sie Jesus, der erfahrbar und erlebbar sei. „Ich fühle mich ihm zutiefst verbunden. Er ist immer da“.
Wie Freundschaften der Seele, der Gesundheit und dem Miteinander in der Gesellschaft und Familie gut tun, war nicht nur im Referat zu hören, sondern auch an der Stimmung an den Tischen, die nicht selten mit Freundinnen besetzt waren. Ein weiterer gelungener FFF-Vormittag!
Das nächste Frühstückstreffen für Frauen findet am 04. April 2020 statt. Eingeladen ist  Sefora Nelson, eine Italo-Deutsche, die Musik und Theologie studiert hat, aber in keine Schublade passt!
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.