Dritte Etappe Pfad der Stille

An der Jagst bei schönem Wetter mit Blick zur Krautheimer Burg
Wieder führte Dieter Fuhr den Schwäbischen Albverein auf dem schönen Pfad der Stille. Diesmal began man bei schönem Frühlingswetter beim Galgengrund und ging zur Neunstetter Höhe. Vorbei am jüdischen Friedhof, dann auf dem Radweg Buckeles Tour (Bt) wanderten die Niedernhaller hinüber nach Krautheim Berg mit Sicht auf die Burg. In steilem Gelände hinunter ins Tal, beim Behinderten-Zentrum über die Jagst, nach Alt Krautheim. Über die Wiese mit Buschwindröschen und Sumpfdotterblumen, auf der schon der Gommersdorfer Storch umherstolzierte, ging die Tour an der Jagst entlang nach Gommersdorf. Bei Edelberg, Windberg und Zaunäcker in Nähe des Zimmerbachs lag der letzte Abschnitt, hinauf zum Ausgangspunkt. In Neunstetten saß man gemütlich beim Abschluss zusammen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.