Ins Himmelreich

Die Schutzhütte über den Weinbergen von Siebeneich
Mit Wanderfreundin Roswitha Neugebauer war die OG Niedernhall im Schwäbischen Albverein auf dem Weg ins Himmelreich. Zuerst wanderte man in der Bio Energie Region ein Stück auf dem Naturpfad, der von Reben, Obst- und Walnussbäumen gesäumt ist, am Ortsrand von Siebeneich und anschließend zwischen den Rebbergen Hahnenberg und Mästäcker in weitem Bogen hinauf ins Himmelreich. An der Schutzhütte wurde ein Schnäpsle-Halt eingelegt und vom Aussichtspunkt die herbstlich gefärbte Landschaft bewundert. Weiter führte die Tour zum Wiesenhof, hinüber zum Hockenbühl und über den Rübenberg an der freistehenden Kelter vorbei, Siebeneich zu. Nach Besichtigung des Offenstalles für die Bullenzucht bei der Biogasanlage, wurde das schmucke Bioenergiedorf Siebeneich besichtigt. Schlußeinkehr in Bitzfeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.