Jungschar Niedernhall läuft für indische Kinder beim ebm Marathon

In Indien leben viele Kinder auf der Straße. Zum Überleben sind sie auf Almosen angewiesen; sie haben keinen sicheren Platz zum Schlafen, und wenn sie krank werden, fehlt es an medizinischer Hilfe.
Als die damals 26-jährige Annegret sich mit dem Schulleiter Rajat Pani anfreundete, erfuhr sie aus erster Hand von der Not vieler Inder. Diesen Kindern zu helfen, hat sich das deutsch-indische Paar Annegret und Rajat Pani zur Aufgabe gemacht. Sie haben die Organisation "Uppahar" (deutsch: "das Geschenk") gegründet.
Außer den Kindern ein Dach über dem Kopf zu geben, kümmert sich "Uppahar" um die Ausbildung und die medizinische Versorgung. "Uppahar" besteht mittlerweile aus mehreren Waisenhäusern und einer Privatschule. In den Waisenhäusern bekommen
etwa 350 Kindern täglich drei Mahlzeiten und einen sauberen Schlafplatz. Insgesamt werden etwa 6.000 Kinder von „Uppahar“ versorgt. 

Die Jungschar Niedernhall widmete ihren Lauf beim ebm Marathon den indischen Kindern von Uppahar. Die Redaktion der Sendung "Radio Ton Kirche und Co" führte mit einigen Kindern aus Niedernhall einige Interviews. Die Kinder meinten "Es ist gut das wir für arme Kinder in Indien laufen die keine Eltern haben"
Auch beim Marathon wurde diese Aktion direkt von Eventmoderator beim ebm Marathon angekündigt.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.