Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Eutin

Bastian und Benjamin Hofmann bei der Deutschen Mehrkampfmeisterschaft in Eutin
Die Zwillingsbrüder Bastian und Benjamin Hofmann vom TSV Niedernhall haben sich mit sehr guten Qualifikationspunktzahlen (Badische Mehrkampfmeisterschaften in Kehl) auch dieses Jahr wieder für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, die in Eutin stattfanden.
Dieses Jahr zum jüngeren Jahrgang der 16/17-jährigen gehörend, mussten sie in einem starken Teilnehmerfeld gegen die besten Turner der anderen Turnverbände antreten.
Der Wettkampftag begann am Samstagvormittag mit dem Einmarsch der Turner zur Deutschen Nationalhymne in die Turnhalle und anschließender Begrüßung durch einen Vertreter des Deutschen Turnerbundes. Von den beiden Trainern Dirk Gläser (Kochertalstützpunkt) und Peter Onisk (KTV Hohenlohe) wurden sie in intensivem Training sehr gut vorbereitet und überzeugten mit sauber und sicher geturnten Übungen an den Geräten Boden, Barren und Reck. Die beiden Kunstturner wurden dafür mit hohen Wertungen belohnt. Am Nachmittag folgten dann die Leichtathletik-Disziplinen Weitsprung, 100m-Sprint und Kugelstoß. Da diese Disziplinen normalerweise nicht zu ihrem Trainingsalltag gehören, wurden sie in einer speziellen Kooperation von der LA-Trainerin Birgit Grüneberg vom Leichtathletikstützpunkt Hohenlohe für diese Disziplinen trainiert und konnten sie dadurch erfolgreich meistern.
Bei der Siegerehrungsparty am Abend durften die jeweils sechs Bestplatzierten auf der Bühne Auszeichnungen entgegennehmen. Die beiden Turner vom TSV Niedernhall konnten diesen Wettkampf mit hervorragenden Platzierungen abschließen. Bastian belegte bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der LK1 AK16/17 den 4. Platz, Benjamin den 5. Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.