Ei und der Jux macht gute Laune

Auf dem Gruppenfoto hält sich der Erbauer der Land-Art Monumente im Heilbronner Land bescheiden im Hintergrund
Oberstenfeld: Parkplatz Friedhof - Prevorst |

Am Parkplatz in Prevorst trafen sich vier Fahrgemeinschaften aus unterschiedlichen Richtungen, wie zu einer Sternfahrt.

Nach der Begrüßung und ein paar Worten an die neuen Mitwander(er)innen ging es gut gelaunt in Richtung Bach, unterhalb vom Seeberg. Dort steht ein Monument des Klaus Waldbüßer, der persönlich teilnahm und die Fragen der Wanderer gerne beantwortete. Die Tour führte Richtung Nassach am Grill-Spielplatz in Prevorst vorbei und durch den Neubruch zum Zollstock. Ein schöner Wiesenweg führte die Gruppe nach Jux, wo nach einer Kehre und weiteren 400 m der Aussichtsturm Juxkopf erreicht war. Hier rastete die Gruppe, es gab Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Dann ging es erholt durch die Hüttlenwaldschlucht, den Georg-Fahrbach-Weg hinunter. Am Silberbrunnen erhielt wieder eine Dame die Auszeichnung für 500 km wandern mit der Gruppe. Das motivierte alle und der steile Weg hinauf zum Silberstollen wurde trotz der ungewöhnlich hohen Temperaturen gut gelaunt bewältigt. Ein längeres Stück noch in Richtung Stocksberg und schon neigte sich die Tour dem Ende zu und es musste nach Prevorst abgebogen werden. Dort zeigten zwei Reiter den Wanderern einen schönen schattigen Weg am Rande der Schleifklinge zum Parkplatz zurück.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.