SWR Fernsehen berichtet über Magnetangeln in der Gemeinde Oberstenfeld

Markus Kronenwett und seine beiden Söhne, das SWR-Team um Reporterin Barbara Siebert und Bürgermeister Markus Kleemann
Die Oberstenfelder Markus, Leon (14 Jahre) und Joel (12 Jahre) Kronenwett haben ein besonderes Hobby. Sie suchen in Bächen und kleinen Flüssen, vorwiegend bei uns in der Bottwar, nach Metall. Man nennt dies Magnetangeln, weil die Gegenstände mit Magneten angezogen werden. Seit rund eineinhalb Jahren aktiv, wurde dabei – neben großen Mengen an Schrott – schon viel Ausgefallenes gefunden. Dazu zählen aufgebrochene Geldkassetten, kaputte Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg, einige Handys, aber auch Schätze wie Schmuck und Uhren.

Für diese lobenswerten Aktivitäten interessiert sich nun ein Fernsehteam des SWRs, das dazu auch Bürgermeister Markus Kleemann interviewte. „Ich bin begeistert was hier bei uns alles gefunden wird. Und ich bin dankbar für diese Reinigungsaktionen in der Bottwar, wodurch auch ein wichtiger Beitrag zum Gewässer- und Naturschutz bei uns geleistet wird“, so Bürgermeister Markus Kleemann.

Positiv überrascht und neugierig zeigte sich auch das Team des SWR. An diesem Mittwoch, den 2. März 2022 soll in der Landesschau Baden-Württemberg, in der Sendung zwischen 18.45 und 19.30 Uhr über die Aktivitäten der Magnetangler und ihr kleines Museum in der Küfergasse 15 in Oberstenfeld berichtet werden.

Familie Kronenwett möchte den Wert des gesammelten Schrotts zusammen mit anderen Magnetanglern in diesem Jahr der SWR Herzenssache spenden. Gerne unterstützt die Gemeinde Oberstenfeld dabei und so kann der Sammelcontainer selbstverständlich auf einem Grundstück der Gemeinde stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.