Coronasituation in Verbicaro

Auch unsere Partnergemeinde Verbicaro in Kalabrien in Süditalien ist durch den Coronavirus schwer getroffen. Im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus wurden frühzeitig im Februar die Stadtverwaltung für die Öffentlichkeit geschlossen, Versammlungen verboten und eine Ausgangssperre verhängt. Im Moment ist in Verbicaro glücklicherweise niemand infiziert. Es befinden sich aber 19 Personen in Quarantäne, einige freiwillige, andere obligatorisch.
Mit Hilfe der digitalen Medien stehen wir mit den Verbicaresi in einem guten Kontakt. Dabei ist es Bürgermeister Francesco Silvestri wichtig, seine Solidarität gegenüber der Gemeinde Oberstenfeld und Bürgermeister Markus Kleemann auszudrücken. Er grüßt alle in Oberstenfeld lebenden Verbicaresi: „Wir haben euch gern. Wir sind euch nahe, und wir fühlen uns euch nahe", so Silvestri in einem Schreiben.
Bürgermeister Markus Kleemann ist es wichtig, gerade auch in schwierigen Zeiten den Anderen nicht zu vergessen. Er blickt zuversichtlich in die Zukunft und ist davon überzeugt, dass die Städtepartnerschaft und der Bund zwischen den beiden Kommunen die Krise überstehen wird und die Gemeinschaft sowie der örtliche Zusammenhalt in Oberstenfeld und Verbicaro gestärkt daraus hervorgehen werden.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.