Erfolgreicher Förderantrag zur Anschaffung neuer Sirenenanlagen

Die Gemeinde Oberstenfeld erhält 54.000 € Fördermittel zur Beschaffung moderner Sirenenanlagen. (Foto: Quelle: https://www.lokalplus.nrw/images/articles/2017/01/oe-att-11211/bg_92625.jpg)
Die Gemeinde Oberstenfeld hat im Oktober einen Antrag auf Förderung im Zuge des Sonderförderprogrammes Sirenen des Bundes gestellt. In dieser Woche hat die Gemeindeverwaltung die freudige Kunde erreicht, dass er Antrag genehmigt wurde. Die Gemeinde erhält Zuwendungen aus Mitteln des Konjunktur- und Krisenbewältigungspaketes 2020-2022 des Bundes für elektronische Sirenenanlagen auf Dächern und Gebäuden. Insgesamt belaufen sich die Fördermittel auf über 54.000 Euro. Die Sirenenanlagen sollen in Oberstenfeld, Gronau und Prevorst installiert werden und künftig im Rahmen von Krisensituationen zum Einsatz kommen. „Wir bedanken uns beim Bund für die Fördermittel. Es ist wichtig, dass wir mit den Sirenenanlagen für Krisenfälle gerüstet sind und im Ernstfall alle Bürgerinnen und Bürger schnell informieren können“, freut sich Bürgermeister Markus Kleemann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.