Kinderhaus Bäderwiesen gewinnt Förderwettbewerb der Sparda-Bank

v.l.: Claudia Schwarz, Leitung Kindergarten Bäderwiesen, Nena Rupflin, Elternbeirat und Bürgermeister Markus Kleemann mit den neuen Spielsachen
Das Kinderhaus Bäderwiesen beteiligte sich an einem Förderwettbewerb der Sparda-Bank zur Unterstützung von Projekten und Ideen von Kitas in ganz Baden-Württemberg. Organisiert wurde die Teilnahme vom Elternbeirat in Zusammenarbeit mit der Leiterin des Kinderhauses Frau Schwarz. Bewerbungen konnten in den Bereichen Natur, Bewegung und Kreativität eingereicht werden. Im Rahmen einer Publikumswahl konnte kostenlos mitentschieden werden, welche Kitas gefördert werden sollten. Je nach Platzierung variierte der Förderbetrag.

Das Kinderhaus Bäderwiesen erreichte hier, dank der großen Unterstützung durch die Bürgerinnen und Bürger aus Oberstenfeld, Gronau und Prevorst, den ersten Platz und erhielt Fördergeld in Höhe von 1.500 Euro.
Davon wurde neues Spielzeug gekauft, unter anderem eine Matschküche für den Krippenbereich, einige Fahrzeuge sowie eine Tankstelle, an der die Kinder ihre Bobby Cars, Roller, Dreiräder und Taxis auftanken können.
„Der Dank gilt allen Beteiligten, die sich beim Bewerbungsschreiben, beim Werben zum Mitmachen und vor allem auch beim zahlreichen Abstimmen miteingebracht haben sowie der Sparda-Bank für die Fördermittel. Den Kindern wünsche ich ganz viel Spaß mit den neuen Spielzeugen“, freute sich Bürgermeister Markus Kleemann bei der Übergabe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.