Royal Rangers pachten die Fläche der alten Tennisplätze

v.l.: Der 1. Vorsitzende des Christus-Zentrum Bottwartal, Uwe Hammer Bürgermeister Markus Kleemann, der TCO Vorstand Dirk Rumler
Am 19. Juli 1965 schlossen die Gemeinde Oberstenfeld und der Tennisclub Oberstenfeld e.V. einen Pachtvertrag über das Flurstück 3953/1 im Gewann Klären. Der Tennisclub bebaute die Fläche mit zwei Tennisplätzen sowie einem Vereinsheim, auch bekannt als die Gründungsanlage des Tennisclubs. Mit dem Bau der neuen Tennisanlage im Hoftal von 1985 bis 1992 verlagerte sich der Spielbetrieb immer mehr auf die Hauptanlage im Hoftal. Vor einiger Zeit hat der Tennisclub daher gegenüber der Gemeindeverwaltung den Wunsch geäußert, den Pachtvertrag zu beenden. Weil die Fläche als Vereinsfläche angelegt wurde und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements von besonderer Bedeutung für die Gemeinde Oberstenfeld ist, war es der Verwaltung ein Anliegen, die Fläche auch wieder an einen Verein zu verpachten.
Mit dem Christus-Zentrum Bottwartal Förderkreis e.V. konnte ein passender Pächter, der sich gerne dazu bereit erklärt hat, inhaltlich die seitherigen Pachtvertragsbedingungen zu übernehmen, gefunden werden. Die Fläche soll zukünftig für die Kinder- und Jugendarbeit der Royal Rangers genutzt werden. Seit 2011 sind die Christlichen Pfadfinder der Royal Rangers fester Bestandteil des Christus-Zentrums Bottwartal.
Ende März trafen sich die drei Parteien zur Unterzeichnung des Aufhebungsvertrages des TC Oberstenfelds sowie zur Unterzeichnung des Pachtvertrages zwischen der Gemeinde Oberstenfeld und dem Christus-Zentrum Bottwartal.
„Ich freue mich, dass wir die sehr aktive Kinder- und Jugendarbeit der Royal Rangers durch die Verpachtung der Vereinsfläche unterstützen können“, konstatiert Bürgermeister Markus Kleemann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.