Ruchsener Fischerjugend am Breitenauer See

Wachleiter Torsten Hirsch mit der Ruchsener Fischerjugend auf dem Rettungsboot Barbara
Obersulm: Breitenauer See | Während des Wachdienstes der DLRG Ortsgruppe Möckmühl war die die Jugend des Fischereivereins Ruchsen am 04. August zur Besuch an der Wachstation am Breitenauer See. Georg Knandel berichtete von den Gefahren am und im Wasser und auf was man achten muss, wenn man am Ufer eines Gewässers sitzt und angelt. Eindrucksvoll für alle war, wie es sich anfühlt mit Kleidern zu schwimmen. Spaß gemacht hat die Unterweisung allen. Nach einer Runde mit dem Rettungsboot auf dem Breitenauer See nützen alle das perfekte Wetter zum Baden und Verweilen an der Wachstation.
pes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.