Spaziergang am Breitenauer See in Coronazeiten

Schwertlilien
Obersulm: Breitenauer See | In der Nacht hat es noch ordentlich geregnet. Aber jetzt, am Vormittag scheint die Sonne. Richtig kräftig. Die Luft ist noch kühl. Ich brauche eine Jacke zum Spazierengehen.
Meine Freundin holt mich ab. Unser Ziel ist der Breitenauer See. Einmal rundherum. Gehen wir links oder rechts? Wir gehen links. Der See liegt da wie ein Brett. Glatt, ruhig, Sonnenstrahlen glitzern auf der Wasseroberfläche. Die Wiesen sind kräftig grün, richtig satt. Was so Regenstunden doch ausmachen. Kein Mensch begegnet uns. Außer Vogelgezwitscher hören wir nichts. Es ist Stille.
Ich bin überrascht wie klar heute alle Farben sind. Blauer Himmel, weiße Wolken, saftig grüne Wiesen. Wie im Bilderbuch. Die Büsche und Pflanzen wachsen richtig kräftig  und die Bäume haben schon ein dichtes Blattwerk ausgebildet.
Ich denke, der Natur tut diese lange „Corona Ruhe“ richtig gut. Sie erholt sich. Sie baut ihren Stress ab und lädt ihre Akkus wieder auf, um gerüstet zu sein für einen neuen Ansturm Besucher, die ihrerseits ihren Stress abbauen und ihre Akkus wieder aufladen wollen und einen Tag Urlaub genießen möchten am Breitenauer See.
1
2
1
2
1
1
1
1 2
2
1
2
1
1
2
10
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
3.810
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 13.05.2020 | 11:49  
279
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 13.05.2020 | 12:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.