Theateraufführung am PDG

(v.l.n.r.): Ann-Kathrin Messer, Loris Kachel, Ben Schwarz, Loris Kachel
Obersulm: Evangelisches Paul-Distelbarth-Gymnasium - Affaltrach | Die Oberstufen-Theater-AG des Evangelischen Paul-Distelbarth-Gymnasiums Obersulm präsentiert das Stück „Die Physiker“ nach Friedrich Dürrenmatt.

Die vielen Besucher im gut besuchten Musiksaal der Schule erleben eine toll inszenierte Tragikkomödie, in welcher die Physiker Herbert Georg Beutler, genannt Newton, Ernst Heinrich Ernesti, der sich für Einstein hält und Johann Wilhelm Möbius ein Geheimnis in sich tragen. Sie leben in einer psychiatrischen Klinik, in welcher rätselhafte Morde geschehen. Möbius, gespielt von Ben Schwarz, hat derweil die Formel gefunden, welche im schlimmsten Fall Unheil über die Menschen bringen wird und versteckt diese vor falschen Händen. „Was jemals gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden“, äußert er vorsichtig. Tatsächlich zeigt sich, dass die behandelnde Chefärztin Doktor Mathilde von Zahnd, gespielt von Ann-Kathrin Messer, die Irre ist und nach der Formel trachtet.
Das Publikum feiert die Theateraufführung mit stürmischem Applaus und Standing Ovations. „Ein geniales Stück, herausragend inszeniert, phantastisch gespielt“, zeigt sich Schulleiter Dieter Kurtze begeistert. „Ich bin tief beeindruckt von der Leistung meiner Schüler. Für viele war dies die letzte Aufführung nach sechs Jahren in der Theater-AG, da sie nun nach dem Abitur die Schule verlassen. Es war wirklich ein gelungener und krönender Abschluss“ äußert sich Theater-Chefin Julia Schippmann. Die AG bedankt sich bei der Technik-AG, den Musikern, dem Sekretariat und der Oberstufe für die Bewirtung.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.