Mit offenen Augen durch die Natur

auf der Suche nach einem sonnigen Plätzchen
Mein Mann und ich sind oft stundenlang in Wald und Flur unterwegs. Leider nehmen die "Sichtungen" von Rehen, Hasen oder Eichhörnchen kontinuierlich ab, was sehr schade ist. Doch wir können uns auch über kleineres Getier freuen. Auch die Vielfalt in der Natur selbst ist es schon "wert", dass man mit offenen Augen durch´s Leben geht.
Ich glaube, es ist der "erste echte lebendige" Hirschkäfer den ich je gesehen habe...
Er ließ sich beim Überqueren des Waldweges durch nichts und niemanden stören und ist dann im nahen Gebüsch verschwunden.
3
3
3
4
3
4
1
3
3
1
1
1
1
1
1 3
2 4
8
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
1.669
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 08.07.2020 | 16:37  
437
Sigrid Wengert aus Obersulm | 09.07.2020 | 09:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.