Oedheimer "Grüne Knepf"

Oedheim: Segelfluggelände Oedheim | Ein uraltes, leichtes Rezept meiner Omama.
Ich schicke voraus: alles was in einer Brühe schwimmt ist oberlecker ;-)!

DAS REZEPT

Einen etwas dünneren Spätzlesteig aus ca 6 Eiern bereiten.

Viiiiiel Peterling kleinschneiden (ca. 6 Bund) und in etwas Butter andämpfen.

6  altbackene, kleingeschnittene Weckle (wenn es geht Milchbrot) und den Peterling mit
dem Spätzlesteig vermengen.
Das geht am besten mit den Händen, den mit den Füssen sieht es komisch aus...

Knepf (Knödel) formen, etwas flach drücken und in heissem Sonnenblumenöl
in der Pfanne langsam von beiden Seiten etwas bräunen lassen.
Das gibt der Brühe später den absolut herrlichen "Knepflesgschmack".

Danach lässt man die Knepf in einer Gemüsebrühe ca. 10 Min ziehen.

FERTIG

Tipp 1:
Unabgekochte, gebratene Knepf lassen sich super einfrieren, später einfach in der Brühe garen.

Tipp 2:
Übrige gegarte Knepf kann man gut anderntags in Scheiben schneiden und in
Butter braten, eventuell noch ein verquirlltes Ei drüber...auch sehr lecker.
Eine Schüssel grüner Salat rundet das Ganze ab.

So, ich wünschte sehr es mundet Euch, mal ganz ohne Fleisch :-).

LG Anneliese Herold
Und bitte nicht von den Fotos irritieren lassen, ich hatte da für mehrere Mäuler gekocht!
1
1
1
1
1
2 2
7
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
2.015
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 10.02.2020 | 11:44  
132
Anneliese Herold aus Oedheim | 10.02.2020 | 11:58  
159
Manfred Rappold aus Oedheim | 11.02.2020 | 07:54  
132
Anneliese Herold aus Oedheim | 11.02.2020 | 08:44  
159
Manfred Rappold aus Oedheim | 11.02.2020 | 11:13  
132
Anneliese Herold aus Oedheim | 11.02.2020 | 12:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.