Mitgliederversammlung der SPVGG Oedheim

Tobias Deckert, Rudi Fälchle, Martin Walter
Die Sportvereinigung Oedheim blickte bei ihrer Mitgliederversammlung auf ein Jahr zurück, dass wie bei vielen anderen Vereinen auch stark von der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung geprägt war. Dies hat die Verantwortlichen im gesamten Verein beschäftigt. Das von der Gemeinde geschaffene Format zum gegenseitigen Austausch der Oedheimer Vereine war dabei, wie bei anderen Themen auch sehr hilfreich, betonte Vorstand Tobias Deckert in seinem Rückblick. Inzwischen ist man auf einem guten Stand bei der Umsetzung angelangt. Um die Arbeit in den Abteilungen zu stärken bewilligte der Gesamtvorstand Gelder, die künftig einmal pro Jahr von den Abteilungen für eine Klausurtagung der Abteilungsfunktionäre abgerufen werden können. Die Fußballjugend hat sich im vergangenen Jahr mit der Fußballjugend des SC Dahenfeld zur „SG Daheim“ zusammengeschlossen. Dadurch werden die Kräfte gebündelt und man ist in dem Bereich wieder besser aufgestellt. Der Gemeinderat hat neben dringend notwendigen Sanierungsarbeiten auf dem Sportgelände unter anderem auch einem künftigen Kunstrasenplatz einstimmig zugestimmt. Tobias Deckert nahm den Verein in die Pflicht, diesem enormen Vertrauensvorschuss auch gerecht zu werden. Dies betonte auch Alfred Loleit als Abteilungsleiter Fußball, der sich persönlich für die breite Unterstützung im Gemeinderat bedankte. Vorstand Finanzen Armin Krauskopf konnte, wie schon seit vielen Jahren wieder einen positiven Finanzbericht vorlegen. Er stellte klar, dass nach den Instandhaltungsmaßnahmen der vergangenen Jahre künftig wieder mehr Gelder in den Spielbetrieb fließen sollen. Ein erster Schritt dazu konnte auf Grund des guten Ergebnisses mit Sonderzuweisungen an die Abteilungen gemacht werden. Er lobe besonders die Arbeit von Vorstandskollege Martin Walter bei der Sportheiminstandhaltung, welche dem Verein viel Geld spart und den guten Zustand des Vereinsheimes erhält.

Bei den Wahlen wurde Vorstandsmitglied Tobias Deckert für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Nachdem Schriftführer Heinrich Gebhardt bereits im Vorfeld angekündigt hatte, künftig als Beisitzer kanditieren zu wollen, konnte bei der Versammlung Analena Bauer als neue Schriftführerin gewonnen werden. Als Beisitzer wurden Gisela v.d. Pütten-Bluhm, Rudi Fälchle, Harry Binhammer, Ludger v.d. Pütten-Blum, Petro Siegmann, Michael Glück, Uthishdran Sreeranganathan, Heinrich Gebhardt und Sabrina Turski gewählt. Die Kassenprüfer Andrea Schenk und Josef Bertsch wurden ebenfalls für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt.

Ehrungen:
Für ehrenamtliche Mitarbeit wurden geehrt:

10 Jahre: Amelie Loleit, Janina Loleit und Svenja Krauskopf
15 Jahre: Stephan Bez
20 Jahre: Roland Beil, Martin Bauer, Katrin Jung und Esther v.d. Pütten-Bluhm
30 Jahre: Petro Siegmann

Zum Ehrenmitglied ernannt wurde:
Rudi Fälchle

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft erhielten:


Für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Rüdiger Drauz, Gerhard Frei, Peter Kartes, Marco Krauskopf, Sven Lang, Steffen Neumann, Günter Nußbaumer, Heike Nußbaumer, Florian Rössler, Torsten Schenk, Diana Schiemer, Eveline Trunk

Für 40 Jahre Mitgliedschaft:
Regina Abele, Björn Heimberger, Irmgard Herdecker,Gundula Holder, Hermine Jochim, Norbert Jung, Petra Keicher, Sabine Krauskopf, Stefan Ochs, Reiner Sailer, Andrea Schiemer, Waltraud Schiemer, Ralf Schreier, Elsbeth Schwaiger

Für 50 Jahre Mitgliedschaft:
Renate Baumgart, Cäcilia Beisswenger, Wiltrud Binnig, Helga Dietrich, Rosa Greis, Paula Koziolek, Anne Marche, Ursula Mosthaf, Hedwig Muth, Elisabeth Sailer, Hedwig Schirmer, Anne Schnaberich, Margarete Schütz, Elisabeth Valencak

Für 70 Jahre Mitgliedschaft:
Hans Denzer, Erich Schenk, Anton Spohrer, Anton Stecker

Für 90 Jahre Mitgliedschaft:
Rudolf Müller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.