DLRG Michelbach a.W. am Breitenauer See

Gruppenbild
Die Rettungsschwimmer der Ortsgruppe Michelbach a.W. haben sich am 30.06. um 10:00 Uhr in Michelbach an ihrer Unterkunft getroffen, dort sind die Fahrzeuge und Boote gelagert. Nachdem das Material, der Proviant und das persönliche Gepäck im Fahrzeug verladen war ging es los in den Landkreis Heilbronn an den Breitenauer See. Als wir am See angekommen waren, wurde die Wache auf Sauberkeit und Vollzähligkeit kontrolliert.
Nachdem das Rettungsboot zu Wasser gelassen war, wurde eine erste Erkundungsfahrt gemacht. Kurz vor 13:00 Uhr wurden alle zusammengerufen und der Wachleiter teilte die Schichten auf den beiden Türmen ein. Da sich das Wetter von der besten Seite zeigte wurden pünktlich die Wache und die beiden Türme mit Rettungsschwimmern besetzt. Der Wachwechsel auf den Türmen erfolgte im Stundentakt. Da der Wind doch recht stark war, kenterten einige Segelboote, denen wir sofort zur Hilfe eilten. Nach Dienstende wurde noch gemeinsam gegessen, bevor es zum gemütlicheren Teil des Tages überging.
Am Sonntagmorgen mussten alle Rettungsschwimmer vor dem Frühstück den See durchqueren um am anderen Ufer DLRG-Spezifische Übungen zu üben.
Bereits beim Frühstück sahen wir, dass der See sich von seiner schönsten Seite zeigte. Die Sonne schien und so wurden beide Türme mit Wachpersonal besetzt. Alle 1,5 Stunden wurde die Mannschaft auf dem Turm gewechselt. Da insgesamt 25 DLRG,ler von Michelbach und Künzelsau am See zur Verfügung standen, konnte man in den Pausen schwimmen, Boot fahren, surfen oder sich nur an der Wache aufhalten. Ab 17:00 Uhr begann man die Wache zu säubern und um 18:00 Uhr wurde dann der Dienst beendet und die Heimfahrt nach Michelbach am Wald angetreten. Denn jetzt fangen die Vorbereitungen für das Zeltlager der Ortsgruppe Michelbach am Wald an, dass am Sontag 29.07. beginnt.
Infos unter www.Michlbach.dlrg.de oder über E-Mail unter info@michelbach.dlrg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.