Jugendlager der DLRG Michelbach

Gruppenbild
Nachdem die ganze Woche Material zusammengetragen und eingekauft wurde, ist am Freitag Abend alles in Michelbach in die Fahrzeuge und Anhänger verladen worden. Am Samstag Morgen hieß es für die erste Gruppe auf nach Zaberfeld da wir an dem Wochenende Dienst hatten. Am Sonntag Nachmittag kamen dann die restlichen Kinder, so dass zum Abend hin mit dem Jugendlager begonnen werden konnte. Der schwierigste Teil ist, wie immer, den Schlafwünschen der Jugendlichen gerecht zu werden. Hier nicht, da nicht, mit dem nicht. Als dies aber geklärt war konnte mit den ersten Kennenlernspielen begonnen werden. Anschließend wurden noch Bewegungsspiele gemacht. Jeden Morgen hieß es raus aus den Feldbetten und los ging es mit Frühsport. Der morgendliche Tatentrag ließ zwar zu wünschen übrig, aber trotzdem machte jeder mit. Komischerweise konnten sich alle recht schnell bewegen, als es hieß, jetzt gibt’s Frühstück. Da die Hitze auch uns zu schaffen machte, wurden verschiedene Aktionen gekürzt oder ganz von der Liste gestrichen. Die Wasserspiele jedoch nicht.
Unteranderem gingen wir in einen Kletterpark, in dem sich alle auspowern konnte, wobei auch dies nicht jedem Jugendlichen recht war. In der Woche konnte man sich mit diversen Materialien Namensschilder, Türschilder oder andere tolle eigene Kreationen basteln. Highlight war natürlich das Bootfahren mit dem Motorrettungsboot der DLRG und das Open Air Kino. Da bei dem Jugendlager das Alter der Jugendlichen doch recht hoch war, wurde auch eine Übung mit eingebaut. Hier zeigte sich schnell, was wir doch alles wissen bzw. machen müssen, wenn etwas am oder im Wasser passiert. Jeden Abend sind wir natürlich auch am Lagerfeuer gesessen. Auch eine Nachtwanderung war angeboten, die wir aber aufgrund der schlechten Wetterlage abbrechen mussten. Am Samstag Morgen hieß es nach dem Frühstück, Sachen packen und alles für die Heimreise vorbereiten. Bevor die Jugendlichen abgeholt wurden, wurde das Positive und Negative besprochen. Für alle war es eine gelungene Freizeit und viele würden im kommenden Jahr gerne wieder mitgehen. Wir möchten uns bei allen Helfern und Gönnern die uns auf verschiedene Art unterstützt haben, recht herzlich bedanken.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.