Rettungsschwimmer auf den Malediven

Gruppenbild
Rettungsschwimmer der DLRG Michelbach haben in den Pfingstferien zwei Wochen den Wachdienst auf der Insel Poel an der Ostsee übernommen. In dieser Zeit war das Wetter mehr als super, Temperaturen bis 32° C und das Wasser schon 22° C, für diese Jahreszeit ungewöhnlich warm an der Ostsee (Malediven des Osten). Der schöne Badestrand der Insel Poel wird normalerweise erst ab dem ersten Juni Wochenende von den Rettungsschwimmern bewacht. Rettungsschwimmer von der Ortsgruppe Michelbach, haben mit der Kurverwaltung der Insel Poel telefonisch Kontakt aufgenommen um eventuell den Dienstbeginn vorzuziehen. Denn durch die genaue Wettervorhersage war bekannt, dass das Pfingstwochenende richtig warm wird. Die Kurverwaltung war im Nachhinein sehr dankbar für die frühzeitige Dienstübernahme. Die Fahrt an die Ostsee kann je nach Verkehr sehr lange dauern, wobei man mit neun Stunden rechnen muss. Die Fahrt begann morgens um 4:00 Uhr, da bis 14:00 Uhr eine Wachübergabe geplant war. Etwas verspätet um 14:30 Uhr angekommen wurden die Schlüssel und das Material für den Turm übergeben. Nach dem langen Winterschlaf musste das Haus erstmal ordentlich gelüftet und diverse Materialien an die frische Luft gehängt werden. Der Dienst ging von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr. In der Zeit, kam es nur zu kleineren Verletzungen die mit einem Pflaster behoben werden konnten. In der zweiten Woche wurde Heiko Baust durch Harald Blumenstock ebenfalls von der Ortsgruppe Michelbach unterstützt. Beide waren mit ihren Familien in einem gut ausgestatteten Bungalow auf der Insel untergebracht. Im Gespräch mit den Badegästen viel auf, dass sich alle wunderten über die ehrenamtliche Arbeit und die Unterstützung aus dem Süden.
Zeitungsbericht der Ostseezeitung, kann unter http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Wismar/Su... gelesen werden.
Info unter, Info@michelbach.dlrg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.