2000 Luftballons - Symbol für 2000 bessere Lebensperspektiven

2000 Luftballons als Symbol für 2000 Operationen (Foto: Heinrich Brehm)
 
Vereinsvorstand Heinz Zeisberger (Foto: Heinrich Brehm)
Schwäbisch Hall: Marktplatz |

Der Haller Verein "Help! - Wir helfen!" feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum, aber für den Verein gibt es einen viel wichtigeren Grund zum Feiern:

Seit der Gründung 2008 konnten inzwischen rund 2.000 Menschen in armen Ländern dringend erforderliche medizinische Behandlungen ermöglicht werden. Die meisten Patienten waren Kinder und Jugendliche mit einer angeborenen Lippen-, Kiefer- und / oder Gaumenspalten (Cleft). Dafür und für Katastrophenhilfe - wie 2013 für Taifunopfer mit 34 Fischerbooten und der Erweiterung einer Behindertenwerkstatt auf den Philippinen in Zusammenarbeit mit dem Entwicklungshilfeministerium - wurden bisher ca. 800.000 Euro eingesetzt, davon im ersten Halbjahr 2018 allein rund 60.000 Euro.
Um noch mehr Unterstützung für seine karitative Arbeit zu erhalten, hat der Verein sich zu seinem Jubiläum etwas Besonderes einfallen lassen: Kurz vor Beginn der ausverkauften Freilichtspielaufführung des Tanzmusicals „Saturday Night Fever“ am Samstag, den 14. Juli 2018, sollten die Zuschauer 2000 Luftballone von ihren Plätzen aus starten lassen. Über 30 Helfer hatten über sechs Stunden die Ballone befüllt und an den Stühlen befestigt, was im Vorfeld der Veranstaltung bei Passanten und Zuschauern für Spannung sorgte, bis Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim das Rätsel auflöste. „Der Verein ‚Help! Wir helfen!‘ hat in den letzten zehn Jahren Beachtliches geleistet und schon vielen Menschen geholfen, ein lebenswertes Leben zu führen. Helfen auch Sie mit“, unterstützte Herman-Josef Pelgrim das Engagement.
Heinz Zeisberger, Vorsitzender des inzwischen knapp 570 Mitglieder zählenden Vereins, erläuterte dem Publikum, dass jeder gespendete Euro zu 100 Prozent vor Ort ankommt, da alle Tätigkeiten ehrenamtlich erfolgen und selbst Reisen in die jeweiligen Länder privat bezahlt werden. Dennoch anfallende Kosten tragen zwei Fördervereine.
Vor dem geplanten Luftballonstart gab es noch eine Überraschung für die Vorstände von Help! - Wir helfen!, die der Intendant der Freilichtspiele Christian Doll ankündigte: Auf Initiative des Schauspielers Udo Eickelmann hatten die Ensemblemitglieder auf die Tradition der gegenseitigen Premierengeschenke verzichtet und 500 Euro gesammelt, um dem Haller Verein noch mehr zu helfen. Zusammen mit seiner Kollegin Dorothea Maria Müller "schwebte" er mit einem symbolischen Scheck die Treppe herunter. Heinz Zeisberger dankte für diese unerwartete, aber umso willkommenere Spende. Diese ermöglicht mindestens einem zusätzlichen Kind mit Cleft aus einer armen Familie eine Operation, um verständlich sprechen zu lernen, richtig zu essen und nicht mehr ausgegrenzt zu werden.
Danach begann der "Countdown". Zusammen mit dem Oberbürgermeister zählt das Publikum bis Null. Die steigenden Luftballons bildeten eine einmalige Kulisse. Die Mühen der Vereinsmitglieder belohnten die Zuschauer mit über 850 Euro. Damit kann zwei weiteren Kindern mit Lippen-/Gaumenspalte eine neue Lebensperspektive eröffnet werden.
Weitere Informationen unter www.help-wirhelfen.de. Der Jahresmitgliedbeitrag beträgt 12 Euro. Spendenkonto: IBAN DE85 6229 0110 0001 2340 21
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.