35 Jahren Gauwegmeister beim Albverein

Manfred Bender von der Ortsgruppe Untersteinbach ist seit 35 Jahren Gauwegmeister.
Auf den Wanderwegen des Schwäbischen Albvereins im Hohenloher Gau kennt er sich aus wie in der eigenen Hosentasche: Manfred Bender von der Ortsgruppe Untersteinbach ist seit 35 Jahren Gauwegmeister. Er ist Chef der Wegwarte der Ortsgruppen im Hohenloher Gau.
Vor kurzem erhielt er vom Hauptwegmeister Nord und dem Gauvorsitzenden des Hohenloher Gaus, Michael Burkhardt, als Dank für seine langjährige aufopfernde Tätigkeit im Albverein eine Urkunde und ein Präsent überreicht.
Für den Gauwegmeister gibt es jedes Jahr sehr viel zu tun. Nach einem Fünf-Jahres-Plan werden alle ca. 1000 km Albvereinswanderwege im Hohenloher Gau kontrolliert.
Dabei notiert Manfred Bender wo Wanderzeichen fehlen oder erneuert werden müssen.
Er stellt nach seinen Kontrollgängen eine Mängelliste zusammen und gibt sie weiter an die Wegwarte der Ortsgruppen. Diese ziehen dann los mit Farbe und Pinsel, mit Klebemarken, Aluwegmarken, Holzleisten, Kleber und Alunägeln.
Diese Arbeiten kosten den Albverein im Jahr ca. 5000 Euro. Die Wanderwegmarkierungen müssen stets am gewohnten Platz sein und ordentlich aussehen damit der Fremde Wanderer sich im Hohenloher Land zurecht findet.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.