Am Limes nach Grab

Öhringen: Die Apis - Evangelische Gemeinschaft Öhringen | Von Mönchsberg nach Grab und zurück war die Devise der Ortsgruppe Öhringen des schwäbischen Albvereins. Diese Tour versprach nicht einfach zu werden. Denn wer sich auskennt weiß, dass dazwischen das Rottal mit seinen Mühlen liegt. So ging es für die Wanderer unter der Führung von Roland Mezger auch zuerst bergab in das Tal. Hier ging es noch bequem entlang der idyllisch plätschernden Rot um dieses auf einem Trampelpfad quer durch den Wald steil bergauf wieder zu verlassen um nach Grab zu gelangen. Als Wendepunkt wurde der Limeswachturm der Tour angesteuert. Zur Überraschung aller wurden wir dort schon von einem Limescicerones erwartet. Dieser berichtete uns von dem Leben der Römer in unserem Ländle und im speziellen in und um Mainhardt. Zum Beispiel, dass vermutlich einst ein Kastell im Rottal stand von dem aus die römischen Soldaten jeden Tag zum Graber Wachturm liefen um ihren Dienst zu versehen. Da wir schon beim Anstieg ins Schnaufen und Schwitzen kamen, konnten wir uns nicht vorstellen diesen mit Waffen und voller Montur zu laufen. Über Grab und Schöntalshöfle ging es wieder hinab ins Rottal zur Rösersmühle um den letzten Anstieg zum Mönchsberg zu nehmen. Insgesamt war die Tour mit ihren 3 steilen Anstiegen kreislauffördernd aber auch sehr abwechslungsreich, bei der uns, trotz kaltem Frühlingstag, warm wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.