Burg Aschhausen von den guten Grafen Zeppelin besucht

Die Festung von Aschhausen ist ein alter schöner Herrensitz des Hohenlohekreises und ist nahe der Gemeinde Schöntal angegliedert. Die edle Herren von Aschhausen waren die Erbauer von der Burg und starben im 17. Jahrhundert aus. Auf der Anhöhe der Burganlage befindet sich heute eine kleine errichtete Grotte mit der Mutter Maria in einer der altenburgische Steinnische. Die adlige Burganlage waren damals im Besitz der Äbte und des Konvents des Klosters Schöntal. 1803 hebt der Besitz aus dem Grund auf. Die Grafenfamilie von Zeppelin haben eine eigene Landwirtschaft das seit 1950 im Betrieb aufgenommen wurde. Ein kleiner Teil der herrlichen Burganlage sind im Museum die Exponaten im Familienschatz eingerichtet worden. Heute diente das Schloss von Aschhausen im Wesentlichen als Veranstaltungsort. (klassische Konzerte)
Der Zugang geht ein schmaler Weg vom Burgschotterparkplatz mit den dreizackigen eiserne Laternen in das schöne alte Schloss. Zum Innenhof bildet das Torhaus ein göttliches Bild in das Dörfchen Aschhausen hinab. Auf einem Hügel befindet der hohe Bergfried. Der Rundturm umrahmt die Burganlage ab. Zwischen den Wirtschaftsgebäuden und dem altem Schlossgebäude diente als Wohnbesitzerhaus. Die Schlossparkanlage enthält eine Blumen- und Gemüsezucht und umfasste die Rasenfläche ein Schwimmbecken.
Die Zerstörung der Burg Aschhausen war 1523. Der Wiederaufbau erfolgte im 16. Jahrhundert. Es war der Besitz der Äbte von Schöntal. Und heute ist der Besitz in guten Händen bei der Grafenfamilie von Zeppelin. In ein paar hundert Meter weiter ist ein Grafenfriedhof errichtet. Dort liegen all derer Grafenfamilie Zeppelin von Aschhausen.
In der Fernsehsendung im SWR für "Gut&Edel" kochte die Gräfin den Hauptgewinn. 
Wir freuen uns sehr, dass so eine tüchtige Kochgräfin ist und danken ihr persönlich mit!
0
1 Kommentar
2.537
Monika Breusch aus Ellhofen | 16.01.2022 | 10:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.