CantUnity beim Chorwochenende in Brettheim

Chorwochenende in Brettheim

Es ist eine gute Tradition: Alle zwei Jahre kommen Mitglieder des Chorprojektes CantUnity für ein ganzes Wochenende zusammen, um ausführlich zu proben. Am 22. Oktober war es so weit: Unter Einhaltung der 2G-Regeln verbrachten 20 Sänger*innen und Chorleiter Patrick Gläser eine intensive Probenzeit im Haus der Musik und Begegnung in Brettheim. Nach der – für viele sehr langen – Sing-Abstinenz tat allen die den gesamten Körper fordernde Stimmbildung durch die wunderbare Ruth Bellon gut. Das Gelernte konnten die Chormitglieder gleich im breiten Spektrum der von Patrick für die Probeneinheiten ausgewählten Stücke einsetzen und vertiefen.

Zur Freude aller hielt Diakon Klaus Hohl am Sonntagvormittag einen Gottesdienst, den der Chor durch die vorbereiteten Gesangsstücke bereichern durfte.

Beseelt von diesem Erlebnis und der neu erfahrenen und genossenen Gemeinschaft trat die Gruppe den Heimweg an.

Das Chorwochenende war eine runde Sache, nicht zuletzt wegen der kulinarischen Versorgung durch das engagierte, freundliche Küchenteam und der schönen Atmosphäre des Hauses der Musik und Begegnung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.