Das Alte Dekanat in der Altstadt Öhringen

Das Alte Dekanat wurde im Jahre 1706 erbaut. In der ersten späteren Renaisance Stil wurde weiter errichtet und die Stiftsprädikatur entstand. Es gab zahlreiche viele Zeichen, wie hier am Phorstein zu erkennen. Damals wohnte der Stiftsprediger Christian Ludwig Friedrich Weizsäcker. Er hatte gelebt von 1785 bis 1831. Der Ahnherr der Familie von Weizsäcker hatte den Gedanken um ein weiteres Grundstück zu bauen und legte eine kleine Grabsteinsäule von 1850 an. Das alte Schmuckstückhaus wurde auf einer Bronzetablett skizziert in feinsten Miniaturarbeit aus der eigene Hand ausgefertigt. Die Arkaden war der erfolgreichste Bau, was die Altstadt in den letzten Jahren im Spät-Gotischen Stil errichten ließ. Nun erhielt das Alte Dekanat eine gute Stahllaterne und mit Efeu umrankt. Das goldene Spor ist ein Teil der besonderen Geschichte um dieses Gebäude herum. Der guterhaltene Königstein verfeinert die Silhouette. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.