Dem malerischen Kreuzgang unter dem freien Himmel

Öhringen: Evangelische Stiftskirche St. Peter und Paul | Das malerische Kreuzgang zu der Stiftskirche ist immer wieder ein Erlebnis. Es erinnert uns allen, einmal in der Woche, die St. Peter und St. Paul Kirche zu besuchen. Die Gedanken einfach los zu werden und befreit uns die Seele. Das dreiflügelige Stiftsgebäude mit Wirtschaftshof schließt nördlich an das Langhaus der Kirche an und bildet mit dieser einen Innenhof mit Kreuzgang. Die Bauten wurden 1506 von Bernhard Sporer errichtet. Der Kreuzgang ist nicht geschlossen, sondern bildet auf der nördlichen Seite einen Durchgang. Das Gewölbe des Kreuzgangs weist ein schmückendes Rippenmuster auf, das Maßwerk ist bisweilen qualitätvoller als das der Kirche. Im Kreuzgang sind zahlreiche historische Grabplatten und ein Kriegerdenkmal aufgestellt. Sogar ein Soldatenlied ist die Aufschrift eines Kriegerdenkmal angebracht: "ich hatt einen Kameraden" und "wurde von hinten getroffen" als Symbol der Statue zeigte es an. Ein anderes Gefühl als wir nach draußen auf dem heimwärts gehen, wird es leichter im Gepäck. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.