"Der Hamballe"

Öhringen: Hohenloher Zeitung | Ich, der Hamballe stehe hier, 
gegossen von meinem Idol
von meinem Meister Hermann Koziol, 
direkt an der HZ zur Zier. 
In meiner rechten Hand 
halt ich die Gießkanne hin, 
jeder grüßt mich aus dem Land, 
daß ich der Hamballe bin. 
Zur rechten Zeit kam ein Stürmchen, 
dazu ein großer Regenschauer. 
Ich halte in gebückter Haltung mein Schirmchen; 
und ich stehe hier in einer Ringmauer. 
Das Wasser plätschert in den Steinen, 
mein Gesicht strahlt in Freuden aus. 
Manchmal fange ich an zu weinen, 
öfters das Lachen und die Redaktion, 
machte ein paar schöne Bilder daraus;
und dokumentierte sogar die Presse davon. 
Die Bürger aus dem Lande waren nicht verloren 
und begrüßen die Statue in Öhringen. 
Ich wurde 1907 geboren, 
alle meine Bürger heißen Hamballingen. 
Mit guten Worten und Taten hab ich Mut
und trage bei Wind und Wetter mein Hut. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.